In 5 Zügen als Selbstständiger oder Unternehmer die Krise nutzen.

Es herrschen Krisenzeiten!

Für viele bedeutet dies Verzicht und Verlust. Vor allem kleine und mittlere Unternehmen stehen aktuell vor ungeahnten Herausforderungen.

Und dennoch: Wo Schatten ist, muss es auch Licht geben.

Und wie immer ist es die eigene Perspektive die darüber entscheidet, was man sieht und wahrnimmt. Schreckensmeldungen oder Chancen?

Oder um es mit den Worten von Max Frisch zu sagen:

“Krise ist ein produktiver Zustand. Mann muss ihm nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen.”

Also: Lasst uns produktiv an unseren Chancen arbeiten!

 

5 x 3 konkrete Dinge die du jetzt tun kannst, um die Chancen der Krise für dein Business zu nutzen.

 

1. Nutze deine Gedanken

Alles beginnt und endet in deinem Kopf!
Vor allem in diesen Zeiten ist es daher enorm wichtig, die eigenen Gedanken und Gefühle im Griff zu haben.
 
Ja, es ist beängstigend und ja, wir haben nicht alles unter Kontrolle.
Aber: Macht es unsere Situation  besser, wenn wir unsere Sorgen an das Steuer lassen? Wohl eher nicht.
 
Chancen zu sehen und positiv zu bleiben in einem Umfeld, das von Panik beherrscht wird, ist anstrengend, keine Frage. Aber gleichzeitig ist es die beste Möglichkeit, sogar gestärkt aus der Krise hervor zugehen.
 

3 konkrete Ideen, wie du jetzt die Macht deiner Gedanken nutzt

  1. Meditieren: Herr über die eigenen Gedanken und Gefühle zu sein, verschafft dir vor allem jetzt einen enormen Wettbewerbsvorteil. Beim Meditieren übst du genau das. Mache es daher am besten regelmäßig.
  2. Bewusst Zeit für Sorgen nehmen: Wir sind keine Maschinen und natürlich beschäftigt uns diese krasse Situation. Ungute Gefühle nur wegzudrücken ist nicht zielführend, besser ist ein Ventil: Lass sie bewusst und dosiert zu, z.B. indem du dir jeden Tag 1/2 h Zeit dafür nimmst. Denn sonst lähmen sie dich irgendwann.
  3. Sicherheit ausstrahlen: Die ganze Welt ist gerade unsicher. Wie schön wäre es da, jemanden an seiner Seite zu haben, der genau weiß, was er tut. (Oder dies zumindest ausstrahlt 😉 ) Bist du das? Falls ja, kannst du jetzt ganz neue Zielgruppen erschließen.

 

2. Investiere deine Ressourcen anders als alle anderen

Aufgrund der Angst und Ungewissheit verfallen viele Menschen in eine Schockstarre, während viele Unternehmen aufgrund der Beschränkungen und Umsatzausfälle gelähmt sind.
 
Genau aus diesem Grund ist die Hebelwirkung besonders groß, wenn du dich nun anders verhältst und investierst.
 

3 konkrete Ideen für aktuell lohnende Investments

  1. Marketing: Da viele aktuell ihr Marketing-Budget zurückschrauben, wird die Werbung bei Facebook, Google und Co. günstiger.
    So kannst du dir offensiv Marktanteile sichern.  
  2. Klaren Nutzen verkaufen: Die Menschen kaufen aufgrund der Unsicherheit gerade vor allem Dinge, bei denen sie ganz klar erkennen können, was sie davon haben. Was haben sie von deinen Produkten?
  3. Investiere in Sales: Verkaufs-Aktionen, die klar darauf ausgerichtet sind, Unsicherheit zu nehmen und Sicherheit zu bringen sind aktuell extrem erfolgsversprechend.

 

3. Sichere deine Liquidität frühzeitig

Die Krise ist da.   VS.   Die Krise wird kommen.
Was trifft auf dich und dein Business eher zu?
 
Egal wie deine Antwort ausfällt: Dich aktuell um ausreichend finanzielle Mittel zu bemühen, ist von entscheidender Bedeutung!
 
Das hat auch die Regierung erkannt und nie dagewesene Rettungspakete angekündigt. Von den ersten Maßnahmen kannst du bereits heute profitieren:
 

3 konkrete Ideen, um deine Liquidität zu stärken

  1. Kenne deine Zahlen: Erstelle unbedingt einen aktuellen Finanz- und Liquiditätsplan. Und erstelle ihn am besten nicht alleine: Kostenlose und professionelle Hilfe erhältst du hier: Finanzplan erstellen.
  2. Hilfs-Kredite: Prüfe, ob du für die speziellen Corona-Hilfskredite der KfW infrage kommst.
  3. Soforthilfen: Die einzelnen Bundesländer gewähren nicht rückzahlbare Zuschüsse für Selbstständige und Unternehmen, die aufgrund der Corona-Krise in Schieflage geraten sind. Auch hier lohnt sich eine Prüfung.

Jetzt prüfen und beantragen! Hier geht es zur Übersicht von KfW-Corona-Hilfe und den Soforthilfen der Bundesländer

 

4. Digitale Möglichkeiten nutzen

Oder anders gesagt: “Wenn nicht jetzt, wann dann???”
 
Kann es sein, dass es dir genauso geht, wie den meisten Unternehmern / Selbstständigen: Du weißt genau, dass du dich deutlich effizienter aufstellen könntest und dies sogar beinahe gratis. Wäre da nur nicht das Einarbeiten in neue Tools und das Umstellen gewohnter Prozesse…
 
Ganz klar:
  • Wer dies bereits gemacht hat, gewinnt schon heute.
  • Wer dies nun macht, stellt sich aktuell krisensicher auf.
  • Wer dies noch immer nicht angeht, spielt mit dem Leben seines Businesses. Und zwar nachhaltig, denn:
Alle erfahren gerade, dass z.B. Homeoffice ja (plötzlich) doch geht. Nach der Krise wird der Online-Markt also eine noch viel wichtigere Rolle einnehmen.
 
Jetzt ist die Zeit dafür gekommen, dich digital und online aufzustellen!
 

3 konkrete Ideen, um deine “Online-Chancen” (endlich) zu nutzen

  1. Arbeit auslagern: Es ist heute einfacher denn je, Aufgaben, die nicht zum Kerngeschäft gehören, an einem Nachmittag an externe Backoffice-Spezialisten auszulagern. Zum Beispiel hier: Virtuelles Backoffice
  2. moderne Tools testen: Egal ob Projektmanagement-Tools, Cloud-Systeme, Zahlungsabwickler oder andere: Die meisten bieten aktuell Sonder-Angebote an, mit welchen du die Tools einfach testen kannst. 
  3. digitale Strukturen und Prozesse aufsetzen: Dazu gehören natürlich immer alle im Team: Überlege dir als Chef, wie die Prozesse im Optimalfall aussehen sollten und hole Mitarbeiter und Partner bei der Gestaltung mit uns Boot.

 

5. Kunden begeistern und binden

Extremsituationen schweißen Menschen zusammen. Diesen Umstand kannst du nun nutzen, um deine Kunden zu Fans zu machen und dir einen echten “Tribe” aufzubauen: Eine Gruppe von Menschen, welche dieselben Werte vertreten, auch nach ihnen handelt und sich gegenseitig unterstützt.
 
Zeige vor allem jetzt, welche Werte dir wichtig sind und dass du sehr gerne mit deinen Kunden in Kontakt stehst, auch nachdem ihr Geld bei dir eingegangen ist.
 

3 konkrete Ideen, um deine Kunden jetzt an dich zu binden

  1. Rufe sie an: Zeige, dass dir ihr Wohlergehen am Herzen liegt. Indem du sie anrufst und danach fragst, was sie sich gerade jetzt von dir wünschen, wirst du auch nach der Krise noch in ihrem Bewusstsein sein.
  2. Zeige Empathie: Alle Menschen beschäftigt dasselbe Thema und die meisten haben Angst. Zeige Empathie in deiner Kommunikation und hole sie so dort ab, wo sie gerade stehen.
  3. Gehe die Extra-Meile: Welche kleine Aufmerksamkeit kannst du ihnen gerade jetzt zukommen lassen? Ein Geschenk? Ein Update? Sie werden es nicht vergessen, dass du in den schwierigen Zeiten ihnen entgegengekommen bist.

 

Du hilfst deinen Mitmenschen!

Wie du nun auch immer vorgehen wirst, bitte behalte immer im Hinterkopf:

Am besten erzeugst du Mehrwert für deine Kunden, indem du selbst Klarheit über dein Business erlangst, so deine Strategie findest und sie Schritt für Schritt umsetzt.

Sie werden es dir vor allem in der aktuellen Situation danken und auch nach der Krise zu dir halten!

Bleib gesund!

Dein Ben